29.10.2014: Donauschifffahrt

GruppenfotoDie Donau ist einer der schönsten Flüsse Europas und durch den Donauwalzer wahrscheinlich der Bekannteste. Der eigentliche Titel des Walzers lautet: "An der schönen blauen Donau" und wurde von Johann Strauß Sohn im Spätherbst 1866 und Winter 1866/67 komponiert. Diese romantische Verknüpfung nahmen die MALTESER als Anlass einen lang gehegten Wunsch einer Ihrer Betreuten zu verwirklichen und machten eine Schifffahrt auf der Donau.

 

Zu zweit im Cafehaus auf der MS Vindobona

 
Für Menschen, die auf Rollstühle oder Gehhilfen angewiesen sind, ist das Erklimmen eines Schiffdecks nicht so einfach, aber es war den MALTESERN ein Herzensangelegenheit, diesen Wunsch zu erfüllen und den Teilnehmern  eine unvergessliche  Aussicht vom Oberdeck zu ermöglichen. Vom Schwedenplatz aus ging es mit der MS Vindobona, die auch als "Lustschiff zum Träumenden" oder Hundertwasserschiff bezeichnet wird, den Wien-Fluss Strom abwärts Richtung Donauinsel. Weiter ging es mit dem 1995 von Meister Friedensreich Hundertwasser neu gestalteten und renovierten Schiff durch die Schleuse Freudenau auf die Donau. Während die MS Vindobona Kurs Richtung Friedensbrücke nahm, nahmen die Ausflügler auf dem Freideck Platz, dass vor allem durch die runden Sitzgruppen, den schmiedeeisernen Lustern sowie die heimelige Atmosphäre besticht. Durch das prachtvolle Herbstwetter spiegelten sich die vielfältigen Farbgebungen der Bäume im Wasser, und man kann verstehen, was Johann Strauss zu seinem Walzer inspirierte.

Typisch für Wien ist nicht nur die Donau, sondern auch ein traditioneller Kaffeehausbesuch und der lässt sich dank des „Bordcafes“ sehr gut verbinden. Nach einer Wende bei der Reichsbrücke ging es auch schon wieder Richtung Heimathafen, dem Schwedenplatz. Wien von der Wasserseite zu besuchen, hat einen ganz besonderen Charme und diese Fahrt gefällt nicht nur Touristen.

Besonders möchten wir uns bei der DDSG Blue Danube GmbH für die freundliche Unterstützung bedanken!