Ausbildung & Berufung

Helfen ist unsere Berufung, mit persönlichem Einsatz aufgrund christlicher Überzeugung
 
Der MALTESER Hospitaldienst Austria wurde 1956 anlässlich der Ungarnkrise als Hilfswerk des Souveränen MALTESER-Ritter-Ordens gegründet. Durch diese enge Verbindung zwischen dem MALTESER Hospitaldienst und dem Ritter-Orden hat der MHDA Anteil an der über 900 jährigen Geschichte und Tradition eines katholischen Laienordens, der stets nach seinem Leitspruch:


 
„Tuitio fidei et obsequium pauperum“
„Wahrung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen”
 

gearbeitet hat.
 
Die sinnvolle Freizeitbeschäftigung, das Erfahren von Werten und das Handeln im Sinne dieser Werte steht im Mittelpunkt der Arbeit in den Ausbildungsgruppen. Dabei lernen junge Menschen die vielfältigen Aufgaben im Sozial- und Sanitätsdienst kennen und haben die Möglichkeit anderen Menschen zu helfen.
 
Grundlage bildet die Ausbildungs-, Prüfungs- und Aufnahmeordnung. Dabei wird die theoretische Ausbildung durch Praxis im Dienstbetrieb vertiefend ergänzt. Der Ausbildungsbetrieb ist speziell auf die Zeitbedürfnisse von Ehrenamtlichen ausgelegt. Es besteht die Möglichkeit, die Prüfung zum gesetzlich anerkannten Rettungssanitäter abzulegen.

 

Die einjährige Ausbildung umfasst:

 

  • Krankenhilfe
  • Behinderten- und Altenbetreuung
  • Erste Hilfe
  • Sanitätshilfe und Gerätekunde (lt. Sanitätergesetz aus dem Jahre 2002)
  • Geschichte und Organisation des MHDA
  • Katastrophenhilfsdienst

 

Der MHDA veranstaltet für seine Mitglieder laufend Fortbildungsabende und Kurse zu verschiedenen medizinischen Fachgebieten, sowie weiterführende Kurse im Bereich Führung und Organisation. Im Sozial- und Betreuungsdienst finden laufend Seminare zu verschiedenen Themen, wie z.B. Sterbebegleitung, Psychohygiene usw. statt. Zusätzlich wird die Aus- und Weiterbildung im Rahmen von Einsatzübungen unterstützt.
 
Um die Qualifikation als Rettungssanitäter zu erreichen, müssen weitere 37 Stunden theoretische Ausbildung und 160 Praxisstunden im Sanitätsdienst absolviert werden.